Datenbeispiel zu @hne  
     
  Das XML-Beispiel zeigt die folgende verschachtelte XML-Baumstruktur:  
  <dataroot>
  
<Ahne>...</Ahne>
 
 <Ahne>...</Ahne>
 
 <Ahne>...</Ahne>
   <Ahne>...</Ahne>  
    ....
</dataroot>

"dataroot" ist der Wurzelknoten des XML-Baumes, er klammert innerhalb von <dataroot> und </dataroot> alle Knoten des Baumes.

 
     
  Der Knoten "Ahne" gliedert sich weiter auf in:
<Ahne>
  <ID>17</ID>
  <Vorname>Friedrich</Vorname>
  <Vornamen2>Karl</Vornamen2>
  <Nachname>Dietz</Nachname>
  <Geschlecht>m</Geschlecht>
  <Ehepartner>18</Ehepartner>
  <Mutter>0</Mutter>
  <Vater>0</Vater>
  <Datenfreigabe>1</Datenfreigabe>
  <Geburtsort>Bremen</Geburtsort>
  <Geburtsdatum>1870-03-22T00:00:00</Geburtsdatum>
  <Hochzeitsdatum>1897-03-20T00:00:00</Hochzeitsdatum>
  <Beruf>Kupferschmied, Werkmeister</Beruf>
  <Foto>2</Foto>
</Ahne>
 
  Die dem Knoten "Ahne" unterlagerten Knoten <ID>, <Vorname>, <Nachname> usw. sind Blattknoten und enthalten die eigentlichen Eigenschaften des Ahnens. <Ahne> und </Ahne>  klammern die Blattknoten eines Ahnens.
Die Bedeutung der Blattknoten und die möglichen Blattknoten eines Ahnens beschreibt die folgende Tabelle. Der Ahnen-Knoten muss dabei nicht zwingend alle möglichen Blattknoten enthalten. Leere Blattknoten, wie im Beispiel oben gezeigt, dürfen weggelassen werden.
 
     
  Bedeutung und Verwendung der Knoten für die Ahnendatenbank  
     
 
Knotenname Bedeutung
dataroot Wurzelknoten
Ahne Der Ahnenknoten vereinigt alle nachfolgenden Blattknoten eines Ahnens
ID ID ist eine fortlaufende ganzzahlige Nummer über alle Ahnen des Baumes. Anhand der Nummer kann der Ahne eindeutig identifiziert werden. Diese Angabe ist zwingend und darf nicht entfallen.
Vorname Erster Vorname des Ahnens. Diese Angabe ist zwingend und darf nicht entfallen.
Vornamen2 Weitere Vornamen des Ahnens (durch Leerzeichen getrennt) können hier genannt werden.
Nachname Familienname des Ahnens. Diese Angabe ist zwingend und darf nicht entfallen.
URLName Insbesondere bei Umlauten kann es bei Verknüpfungen innerhalb der HMTL-Darstellung zu Problemen kommen. Hier ist (wenn notwendig) ein Nachname ohne Umlaute hinterlegbar.
Geschlecht 'w' für weiblich, 'm' für männlich. Diese Angabe ist zwingend und darf nicht entfallen.
Geburtsname nur notwendig wenn der Ahne weiblich ist und die Eltern nicht bekannt (d.h. nicht im Baum hinterlegt) sind.
Ehepartner Hier kann die ID des (letzen) Ehepartners hinterlegt werden.
Ehepartner2 Hier kann die ID des 2. Ehepartners hinterlegt werden.
Ehepartner3 Hier kann die ID des 3. Ehepartners hinterlegt werden.
Mutter Hier kann die ID der Mutter hinterlegt werden.
Vater Hier kann die ID des Vaters hinterlegt werden.
Datenfreigabe Die Veröffentlichung personenbezogener Daten darf nur mit Einwilligung des Betroffenen erfolgen. Über diese Feld kann die Offenlegung personenbezogener Daten (z.B. das Geburtsdatum) freigegeben oder gesperrt werden. Der Inhalt ist 0=gesperrt, 1=freigegeben.
Geburtsgebiet Name des Geburtsgebietes, z.B. Schlesien, Bayern, USA, ...
Geburtsort Name des Geburtsortes, z.B. Bremen, Fürth, Detmold, Bavenhausen, ...
Geburtsdatum Geburtsdatum im XML-Format: jjjj-mm-ttT00:00:00.
Hochzeitsort Ort der Hochzeit
Hochzeitsdatum Hochzeitsdatum im XML-Format
Todesort Sterbeort
Todesdatum Todesdatum im XML-Format
Homepage URL des Ahnen, z.B.: http://www.OnkelFritz.de
EMail EMail des Ahnen, z.B.: Onkel.Fritz@freenet.de
Anmerkung Bemerkung und allgemeiner Text zum Ahnen
Foto Anzahl hinterlegter Bilder. Siehe hierzu die Bildreferenzen.
f ID des Ahnen, der das Familienbild enthält auf dem der Ahne abgebildet ist. Siehe hierzu die Bildreferenzen.
g1 ... g4 Nummer des Gruppenbildes. Siehe hierzu die Bildreferenzen.
Dokumente Anzahl der Dokumentenabbildungen. Siehe hierzu die Bildreferenzen.
 
     
  Formal kann der Aufbau der Ahnen-XML-Daten auch mit Hilfe einer XSD-Datei beschrieben werden. Zur Vollständigkeit möchte ich diese hier noch zur Verfügung stellen. Die abgelegte XSD-Beschreibung enthält zu jeder Knotendefinition noch Zusatzattribute, die die Verwendung des Knotens in einer Datenbank beschreiben, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte.   
     
 
 
  Copyright © T. Riemer 2003-2004